Andreas Altmann liest im Café Frieda aus seinem Buch „Gebrauchsanweisung für das Leben“
Das Amt für Kultur- und Sportmanagement präsentiert am Donnerstag, den 22. Februar zusammen mit dem Buchladen am Markt im Café Frieda eine Lesung mit Andreas Altmann. Dem bekannten Reiseautoren ist mit seinem Buch „Gebrauchsanweisung für das Leben“ ein Werk gelungen, welches mit elegantem Sprachwitz, Empathie, Trotz und schrägem Humor das Leben feiert und dieses anpreist. Selbst an den Stellen, an denen es dieses auch mal anrührend und nachdenklich betrachtet.

Der in Paris lebende Andreas Altmann zählt zu den bekanntesten deutschen Reiseautoren und wurde u. a. mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis, dem Seume-Literaturpreis und dem Reisebuch-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen von ihm „Frauen.Geschichten.“ sowie die Bestseller „Verdammtes Land. Eine Reise durch Palästina“ und „Gebrauchsanweisung für die Welt“.

Eintritt: 10 Euro. Kartenvorverkauf im Buchladen am Markt.
Wo: Café Frieda, Am Linsenberg 10, 63065 Offenbach

Mehr Informationen zu dem Autor und seinem Werk:
www.andreas-altmann.com

Wer ist die beste Vorleserin oder der beste Vorleser der Stadt Offenbach?
Beim Regionalentscheid des 58. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels gehen die Vorlesesieger der Offenbacher Schulen an Start.
An den regionalen Entscheiden der Städte und Landkreise beteiligen sich bundesweit rund 7.100 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen. Mit rund 600.000 Teilnehmern jährlich ist der Vorlesewettbewerb Deutschlands größte Leseförderungsaktion.
Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis. Der Sieger oder die Siegerin darf zum nachfolgenden Bezirksentscheid fahren.

Der Lesewettstreit findet am 23. Februar um 15 Uhr in der Stadtbibliothek statt.

Eintritt frei

Ingrid Walter, die ihren Roman „Eine ungeplante Reise nach Wien“ beim Frankfurter Größenwahn-Verlag veröffentlicht hat, spinnt die Geschichte ihrer Protagonistin weiter. Ausgehend vom letzten Kapitel „Der Auftritt“ lässt sie Judith in Wien, der Heimat ihrer Großmutter, die eine Soubrette und schillernde Persönlichkeit war, ankommen. Ingrid Walter liest Sequenzen aus den letzten Kapiteln des Romans und stellt Passagen aus dem ersten Kapitel ihres neuen Roman-Manuskripts vor. Darin spielt der Wiener Leo eine wichtige Rolle, ebenso wie viele Wiener Cafés, vergessene Straßen und geheimnisvolle Ecken – aber auch ein Geiger, den sie kennenlernt. In ihr wächst die Idee, zum Geburtsort ihrer Großmutter nach Tschechien und dem ihres Großvaters, einem Tenor jüdischer Herkunft, nach Czernowitz zu reisen. Wer wird sie begleiten?

S. Katharina Eismann begibt sich auf eine “Reise durch die Heimat”(erschienen im Größenwahn Verlag Frankfurt) von Offenbach nach Temeswar.
Den Rucksack, die Heimaten, ausgepackt. Mit einem Apfelstück aus Offenbach durch polentagelbe Weiten nach Temeswar, Multikultistadt im Westen Rumäniens. Eine weitere Haltestelle ist Belgrad. In der Erzählung Belgrad, fremde Balkanschwester schleichen Kusturizas schwarze Katzen durchs nächtliche Belgrad.

Beide Reisen begleitet der bekannte Schlagzeuger und Percussionist Günter Bozem.

Veranstaltungsort: Buchladen am Markt
Beginn: 11.00 Uhr
Eintritt: 7 Euro (incl. Begrüßungssekt)

Jan Seghers liest aus seinem aktuellen Krimi “Menschenfischer”.

Dienstag, 6.3.2018

Beginn: 19.30 Uhr

Ort: Stadtbibliothek Offenbach

Eintritt: 7 Euro

Vorverkauf: Buchladen am Markt, Stadtbibliothek, Steinmetz’sche Buchhandlung

Krimilesung mit Michael Kibler

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Offenbach

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 7 Euro

In diesem Jahr: Anna Seghers “Das siebte Kreuz”

Veranstaltungsort: Filmklubb Offenbach

Beginn: 19 Uhr

t-raum

Bitte seien sie pünktlich: aus räumlichen Gründen ist nach Vorstellungsbeginn kein Einlass mehr möglich.

Bitte unbedingt vorbestellen!

Hier geht es zum t-raum Theater

+

liebe freunde des cineastischen genusses,
bevor die lange sommerpause beginnt haben wir uns noch mal richtig ins zeug gelegt. lasst euch das programm auf der zunge zergehen.
speis & trank ab 19h, filmstart 20.15h
bitte reserviert doch kurz unter filmklubb.of@gmail.com oder
0177 2222 345, dass es auch noch einen platz für euch gibt..

in liebe euer filmklubb Hier geht es zur Homepage

+

Liebe Besucher des Hafenkinos,

An dieser Stelle einen herzlichen Dank für das Vertrauen in unser Hafenkino-Filmprogramm. Für uns ist das ein großes Glück! Viel Vergnügen mit den nun vor uns liegenden Filmen.
Für die nächsten Wochen gilt demnach weiterhin:
Besuchen Sie das Hafenkino! Es bleibt lohnend:
Beste Filme. Schönstes Kino. Keine Werbung. Kleinste Preise
Und super im neuen Hafen2

Hier geht es zum aktuellen Programm des hafen 2